Dodaj do ulubionych

Was für 'ne gequirlte Sch...

25.09.06, 17:07
... to nie moje slowa, to cytat z wypowiedzi mojego przyjaciela, Niemca od
urodzenia. Ostatnio siedzialam sobie przy komputerze i jak zwykle czytalam co
ciekawsze wpisy na forum. Frank zainteresowal sie moja lektura, tym bardziej,
ze co chwile parskalam smiechem. Tak wiec przysiadl sie do mnie i zaczelismy
czytac razem. I wtedy wlasnie padly te slowa (patrz: temat). I nie tylko te.
Musialam odpowiedziec na pytania jak: Habt ihr hier eine Sitzung von
Wissenschaftlern und Nobelpreisträger? Aus welchem Buch werden die Texte
abgeschrieben? Warum schreibt man hier ganze Referate, wenn zwei Sätze genug
wären? So spricht doch kein normaler Deutscher.
Tylko na jedno pytanie moglam mu z cala pewnoscia odpowiedziec: JAK NARAZIE
nikt z nas nie zdobyl JESZCZE Nagrody Nobla. Ale kto wie? Moze kiedys? ;-)

Zostawiam ten watek bez komentarza... inni zrobia to za mnie ;-))

Pozdrawiam i zycze przyjemnego tygodnia!


--
Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
härter;-)
Edytor zaawansowany
  • ja.nusz 25.09.06, 18:01
    Chyba trzeba będzie tego Twojego Franciszka wziąć w obroty.
    Niech czyta chłopina może się trochę podszkoli w mowie ojczystej.
    --
    J.
  • iwona1959 25.09.06, 18:05
    Nie jestem pewna, czy tego wlasnie bym chciala ;-))
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • tiggerific 25.09.06, 18:30
    po prostu wytłumacz, że nie wszyscy są normalni i trzeba się z tym pogodzić :)
    i ja nie będę palcyma pokazywać, kto pisuje referaty, a odpowiadając cytuje
    całą poprzednią wypowiedź, bo mi jeszcze wątroba wysiądzie.
    cheers :)
    --
    ...but while you're around you might as well catch the tiger by its tail.
  • iwona1959 25.09.06, 18:32

    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: jecki IP: *.pools.arcor-ip.net 25.09.06, 18:33
    ps

    2 Ouzo se szczel ! :-)

    j.
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 11.10.06, 13:00
    tiggerific napisała:
    > po prostu wytłumacz, że nie wszyscy są normalni i trzeba się z tym pogodzić
    ~~~
    Asiek bietet der Frau Naczelnikowa eine Wette an.

    Asiek behauptet, dass Iwona das Leben ohne Internet geistig und körperlich gut überstanden wird.

    Und was behauptet die Frau Naczelnikowa?
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 26.09.06, 11:55

    iwona1959 hat geschrieben:
    Was für 'ne gequirlte Sch...
    ~~~
    Asiek antwortet: Mein allerliebstes Aurorachen, eine Ewigkeit nicht gesehen. Habe dich sehr vermisst. Habe auch gleich eine Vermisstenanzeige zur Niederschrift veranlasst. (Zur Protokoll gegeben). Also die Werkzeuge, die du und dein Macker zur Verbesserung der Viskosität einiger Substanzen benutzt, sind total veraltet. Quirl, wer benutzt denn so was noch? Meine Ur- Uroma benutzte dieses Gerät. Ich benutze dafür ein Mulinex – Mixer. Geht viel schneller und die Oberflächenspannung und Viskosität der behandelten Substanz sind von unübertroffener Qualität.

    iwona1959 hat geschrieben:
    ... to nie moje slowa, to cytat z wypowiedzi mojego przyjaciela, Niemca od
    urodzenia
    ~~~
    Das ist für mich neu, dass man einer Nationalität auf begrenzte Zeit zugehören kann. Es gibt zwar einige Meerestiere, die eine gewisse Zeit männlich sind, und im Alter werden sie denn weiblich. Soll es geben.

    iwona1959 hat geschrieben:
    Ostatnio siedzialam sobie przy komputerze i jak zwykle czytalam co
    ciekawsze wpisy na forum.
    ~~~
    Ich bitte um detaillierte Angaben, was du unter „ciekawsze“ verstehst. Sind das die Dolmetscheraufgaben für polnische Firmen, die zu geizig sind, einen Dolmetscher einzustellen, oder sind das die Hausaufgaben fauler Schüler? Oder Anfragen einiger Personen, die zu faul sind, in ein Wörterbuch nachzusehen?

    iwona1959 hat geschrieben:
    Frank zainteresowal sie moja lektura, tym bardziej,
    ze co chwile parskalam smiechem. Tak wiec przysiadl sie do mnie i zaczelismy
    czytac razem. I wtedy wlasnie padly te slowa (patrz: temat)
    ~~~
    Da muss ich aber stauen, wie die heutige Jugend ihre Zeit vergeudet. In meiner Jugend war das ganz anders. Also wenn ich eine Person des entgegengesetztes Geschlechts in meine Bude geschleppt habe, bot ich gleich eine Besichtigung meiner Briefmarkensammlung an. Die Briefmarkensammlung befand sich, zweckdienlicherweise, im Schlafzimmer. Im Schlafzimmer befand sich auch ein großer, schöner Wecker mit großen, leuchtenden Ziffern. (Phosphor Farbe) Am besten konnte man die Ziffern unter der Schlafdecke bewundern. In damaligen Zeit waren die Schlafdecken noch mit natürlichen Federn gefüllt. Sehr warm. Es lag also nahe, die unnötige Kleidung abzulegen.

    Ich bitte um detaillierte Angaben, wie man das heute am Computer macht? Stört der Computer nicht ein wenig?


  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 26.09.06, 12:51

    ---BAND II---

    des Traktates zur Verbesserung der Oberflächenviskosität einiger Substanzen

    iwona1959 hat geschrieben:
    Tak wiec przysiadl sie do mnie i zaczelismy czytac razem.
    ~~~
    Hast du deinem Macker das Polnische richtig beigebracht? Die odmiana czasownikow ma on w malym paluszku? Denn 99,99 % der Beiträge werden doch in Polnisch geschrieben.

    iwona1959 hat geschrieben:
    Aus welchem Buch werden die Texte abgeschrieben?
    ~~~
    Wy szwargotacie ze soba po szwabsku? A twoje biedne dzieci to po jakiemu beda szwargotac? Taka to z ciebie Matka Polka?

    Wenn es um meine Texte geht, so tue ich die hauptsächlich aus den Büchern der Familie Mann abzuschreiben.

    Thomas Mann: Die Buddenbrooks, Der Zauberberg

    Jede paar Zeilen kann man dort „parsknac smiechem“

    iwona1959 hat geschrieben:
    Warum schreibt man hier ganze Referate, wenn zwei Sätze genug
    wären? So spricht doch kein normaler Deutscher.
    ~~~
    Und wer behauptet denn, dass ich normal bin? Das habe ich noch niemals behauptet. „In der Kürze liegt die Würze.“ Sage ich auch immer. Die Ganze Familie Mann könnte man ja auch mit einem Satz abtun: „Mit Mulinex- Mixer gemixter Dünn S....“

    iwona1959 hat geschrieben:
    Tylko na jedno pytanie moglam mu z cala pewnoscia odpowiedziec: JAK NARAZIE
    nikt z nas nie zdobyl JESZCZE Nagrody Nobla. Ale kto wie? Moze kiedys? ;-)
    ~~~

    Ja, und woher willst du denn das wissen? Wer sagt dir denn, dass ich nicht der

    SS Mann Günter Grasszewski aus GDANSK bin?

    Der sich hier über das ganze Forum lustig macht?

    ???


  • Gość: ja.nusz IP: *.dip.t-dialin.net 26.09.06, 14:01
    Asiek, du bist ein hoffnungsloser Fall.
  • tiggerific 26.09.06, 14:36
    tabletek zapomniał wziąć :)

    --
    ...but while you're around you might as well catch the tiger by its tail.
  • Gość: jecki IP: *.pools.arcor-ip.net 26.09.06, 15:07
    j.
  • tiggerific 26.09.06, 15:29
    wziąć owszem, ale zapomnieć wziąć niekoniecznie.

    w czym Ty dziury szukasz?
    chyba nie w całym
    mieście? :)

    --
    ...but while you're around you might as well catch the tiger by its tail.
  • Gość: jecki IP: *.pools.arcor-ip.net 26.09.06, 19:09
    - nicht in Dir etwa doch ?

    j.
  • tiggerific 27.09.06, 09:21
    und alle vermissen anulka ;)
    --
    ...but while you're around you might as well catch the tiger by its tail.
  • Gość: Pippi IP: *.internetdsl.tpnet.pl 26.09.06, 19:47
    Gość portalu: ja.nusz napisał(a):

    > Asiek, du bist ein hoffnungsloser Fall.
    Was hast Du da, Mensch dagegen. Asiek schreibt doch sehr sachlich und korrekt.
    Bist Du ja nicht noch in einem gewissen Entwicklungsstadium, weil schwere
    Kindheit (Vater Fuhrmann und Mutter Waschfrau), usw.
    Wenn ja, dann alle Deine impulsive Reaktionen finden wir ganz und gar verstaendlich.
    MfG.
    Ihre Pippi.
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 27.09.06, 12:22

    Gość: Pippi IP: *.internetdsl.tpnet.pl schreibt am 26.09.06,19:47 folgendes:

    Was hast Du da, Mensch dagegen. Asiek schreibt doch sehr sachlich und korrekt.
    ~~~
    Asiek antwortet:

    Danke mein liebes Pippilein für deine moralische Unterstützung. Wir beide sollten unsere Bemühungen vereinen und dafür sorgen, dass die Menschen netter zu einander werden.

    Deswegen schlage ich hiermit vor, wir erheben uns alle und singen gemeinsam die:

    EUROPAHYMNE
    Freude, schöner Götterfunken,
    Tochter aus Elysium.
    Wir betreten feuertrunken,
    Himmlische, dein Heiligtum.
    Deine Zauber binden wieder,
    Was die Mode streng geteilt,
    Alle Menschen werden Brüder,
    Wo dein sanfter Flügel weilt.
    Wem der große Wurf gelungen,
    eines Freundes Freund zu sein,
    wer ein holdes Weib errungen,
    mische seinen Jubel ein!
    Ja - wer auch nur eine Seele
    sein nennt auf dem Erdenrund!
    Und wer's nie gekonnt, der stehle
    weinend sich aus diesem Bund!
    Freude heißt die starke Feder
    in der ewigen Natur!
    Freude, Freude treibt die Räder
    in der großen Weltenuhr!
    Blumen lockt sie aus den Keimen,
    Sonnen aus dem Firmament,
    Sphären rollt sie in den Räumen,
    die des Sehers Rohr nicht kennt!
    Freude, schöner Götterfunken,
    Tochter aus Elysium.
    Wir betreten feuertrunken,
    Himmlische, dein Heiligtum.
    Deine Zauber binden wieder,
    Was die Mode streng geteilt,
    Alle Menschen werden Brüder,
    Wo dein sanfter Flügel weilt.

    Text: Friedrich Schiller
    Musik: Ludwig van Beethoven, 9. Symphonie

    Vom Europarat 1972 beschlossen.





  • Gość: Pippi IP: *.internetdsl.tpnet.pl 27.09.06, 18:19
    Gość portalu: Asiek napisał(a):

    > Deswegen schlage ich hiermit vor, wir erheben uns alle und singen gemeinsam die

    > EUROPAHYMNE
    > Freude, schöner Götterfunke

    He, he! Ich hoere schon ja den Beifall des Poebels und des Pfarrers als wir
    beide auf die Empore die EU-Hymne singen.
    Mit den schoensten Gruessen verbleibe ich,
    Pippi aus O/S.
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 28.09.06, 11:00
    Gość portalu: Pippi napisał(a):
    > Mit den schoensten Gruessen verbleibe ich,
    > Pippi aus O/S.
    ~~~
    Asiek antwortet:


    Mein liebes Pippilinchen,

    Unsere beiden Nationen, die O/S und die W/P haben für das Wohlergehen der gesamten Menschheit das allermeiste geleistet.

    Ich grüße das freie Folk der O/S.

    Wann bekommst du das O/S obywatelstwo?

    Habt ihr schon im Sejm einen eigenen Klub Poselski?

    Und werden die Straßennahmen bei euch auch schon zweisprachig ausgeschildert?

    In Deutschland, im Lande der Sorben, werden die Straßennahmen zweisprachig Ausgeschildert.

    Übrigens, dein Deutsch wird von Tag zu Tag besser.

    Weiter so!

    Mit freiheitlichen Grüßen,

    Dein Asiek

    °°°Deutsche Frauen, deutsche Treue, deutscher Wein und deutscher Sang,
    sollen in der Welt behalten ihren alten schönen Klang.°°°
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 11:38
    Gość portalu: Pippi napisał(a):
    > He, he! Ich hoere schon ja den Beifall des Poebels und des Pfarrers als wir
    > beide auf die Empore die EU-Hymne singen.
    ~~~

    Mein allerliebstes Pippilein, bin sehr enttäuscht und traurig, dass ich dich hier, an der gewohnten Stelle nicht getroffen habe.

    Wir beide dürfen nicht aufhören mit der Bemühung, die Völker dieser Erde näher zu einander zu bringen.

    Ich kann dir gerne schildern, was wir hier in unserer Stadt unternommen haben, um das Miteinander der verschiedenen Kulturen zu fördern.

    Wir möchten nicht die religiösen Gefühle anderer Menschen kränken und deshalb haben wir mit sofortiger Wirkung beschlossen:

    Die Kneipen stoppen den Ausschank von Alkohol und verkaufen nur noch Milkshaks.

    Fleischer stoppen den Verkauf von Schweinefleisch und verkaufen nur noch Hammelfleisch.

    Fleischer besuchen einen Weiterbildungskurs im Schächten.

    Männer stoppen das tägliche Rasieren und tragen einen Vollbart.

    Alle Frauen tragen ein Kopftuch, besonders engagierte Frauen tragen einen Burka.

    Liebes Pippilinchen, bitte schreibe mir was habt ihr unternommen, um die Freundschaft unter den Völkern zu fördern?

    Ich warte ungeduldig auf deine Antwort,

    dein Asiek
  • iwona1959 26.09.06, 20:07
    Witaj Asiek! Na poczatek stare przyslowie: Uderz w stol a nozyce sie odezwa ;-)

    Das ist für mich neu, dass man einer Nationalität auf begrenzte Zeit zugehören
    > kann.
    Ja nie wstydze sie przyznac, ze urodzilam sie Polka i Niemka "zostalam" w
    momencie przyznania mi niemieckiego obywatelstwa. On dostal obywatelstwo na
    porodowce.

    Sind das die Dolmetscheraufgaben für polnische Firmen, die zu geizig sind,
    > einen Dolmetscher einzustellen, oder sind das die Hausaufgaben fauler
    Schüler?
    Nie, to sa te inne wpisy.

    Denn 99,99 % der Beiträge
    werden doch in Polnisch geschrieben.
    Wystarczylo, ze przeczytal te 0,01 %

    A twoje biedne dzieci to po jakiemu beda s
    > zwargotac? Taka to z ciebie Matka Polka?
    Moje dzieci maja 21 i 23 lata. Nowych nie planuje ;-))


    Ja, und woher willst du denn das wissen? Wer sagt dir denn, dass ich nicht der
    > SS Mann Günter Grasszewski aus GDANSK bin?
    > Der sich hier über das ganze Forum lustig macht?

    Bin Hellseherin.

    Pozostale pytania pozostawie bez odpowiedzi. Nie chce Cie zawstydzac opisujac,
    co robie z moim przyjacielem i do czego sluzy mi komputer. Dodam tylko, ze mam
    tez kamere ;-))

    Pozdrawiam serdecznie
    ----------------------------
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 27.09.06, 11:26

    iwona1959 hat geschrieben:

    Ja nie wstydze sie przyznac, ze urodzilam sie Polka i Niemka "zostalam" w
    momencie przyznania mi niemieckiego obywatelstwa. On dostal obywatelstwo na
    porodowce.
    ~~~
    Asiek antwortet:

    Tja, das gibt es nur in Deutschland, hier wird alles duscheindergewürfelt.

    In Polen wird es strikt getrennt zwischen

    Narodowosc

    und

    Obywatelstwo

    Wenn du in Deutschland solche feine Unterschiede machst, wirst gleich in die rechte Ecke gestellt. (Volksverhetzung)

    Mit einem Federstrich des Beamten aus dem Ausländeramt, wird simsalibim, aus einem sehr geehrten OBYWATEL einer südpazifischen Insel ein waschechter Deutscher!
  • iwona1959 27.09.06, 16:45
    Lieber Achilein (vorsicht: absichtlich kein neutrum) Du hast nicht alles, bzw.
    nicht richtig verstanden, was ich damit sagen wollte. Ich erspare mir aber
    irgendwelche Erklärungen. Was Du nicht sofort verstanden hast, wirst Du auch
    später nicht verstehen. Übrigens: ich war NIE im Ausländeramt.
    Liebe Grüße
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 28.09.06, 09:55
    iwona1959 napisała:
    Ich erspare mir aber irgendwelche Erklärungen. Was Du nicht sofort verstanden
    hast, wirst Du auch später nicht verstehen.
    ~~~
    Asiek antwortet, wie immer serh sachlich und sehr höflich:

    Ich wollte nur die Begriffe

    Obywatelstwo

    und

    Narodowosc

    klären.

    Ich kann mich sehr gut an die Diskussion in den politischen Foren der GW
    erinnern, als es um den Mord an einen einheimischen Belgier im Brüsseler
    Hauptbahnhof ging.

    Die Mörder waren Sinti/Romas mit polnischer Staatsangehörigkeit. 99.99% der
    Forumnisten haben behauptet, dass es keine Polen waren.

    Stelle man solche sinngemäße Behauptung in Deutschland af. Denn lebst du die
    nächsten paar Jahre auf Staatskosten.

    Amen!

    Ich habe fertig!

    PS.

    Seit wann schreibst du hier in diesem Forum Deutsch?

    Ich dachte, Polacy sa tu gospodarzami...


  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 12:09
    iwona1959 napisała:
    Übrigens: ich war NIE im Ausländeramt.
    ~~~
    Gut, also
    sind wir uns einig, dass wir beide deutsche Patrioten sind.

    Bei mir äußert sich mein Patriotismus auf diese Weise, dass ich jeden Morgen, gleich nach dem Aufstehen die deutsche Nationalhymne singe. Alle drei Strophen.

    ###
    1952: Das gesamte Lied wird Hymne des deutschen Teilstaates, der Bundesrepublik Deutschland. In einem Briefwechsel zwischen dem ersten Bundespräsidenten, Theodor Heuss, und Bundeskanzler Konrad Adenauer wurde das Hoffmann-Haydn'sche Lied wieder als Nationalhymne anerkannt.
    ~~~
    Ausdrücklich bilden alle drei Strophen die Hymne.
    ~~~
    Bei staatlichen Veranstaltungen soll jedoch nur die dritte Strophe gesungen werden. Gerade ihr Text - "Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland" - konnte die Lage des gespaltenen Deutschlands lange Zeit eindrucksvoll bewußt machen.

    ###

    Näheres:

    www.deutschlandlied.de/
    Und wie äußert sich dein Patriotismus bei dir?


  • iwona1959 29.09.06, 14:56
    Ich stehe jeden Morgen auf und gehe arbeiten. Und das schon seit Jahren. Ich
    helfe Deutschen (zugegeben: auch einer Italienerin) etwas "Normalität" in ihr
    Leben zu bekommen. Und wenn ich nach Hause komme, weiss ich, dass ich 14
    Menschen ein wenig glücklicher gemacht habe. Das ist mein Patriotismus.
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 15:18
    iwona1959 napisała:
    Und das schon seit Jahren. Ich
    > helfe Deutschen (zugegeben: auch einer Italienerin) etwas "Normalität" in ihr
    > Leben zu bekommen.
    ~~~
    Das machst du sehr gut. Könntest auch zu mir kommen. Ich schaffe es nicht mehr mir selbst den Rücken in der Badewanne zu schrubben. Und beim Essen tue ich mich immer bekleckern.

    Mein Leben ist sehr weit von einer "Normalität" entfernt.

    Dauernd verlege ich mein Gebiss und kann es selber nicht finden.
  • iwona1959 29.09.06, 15:35
    Mein Beruf beinhaltet keine Pflege. Du mußt Dich schon an den Pflegedienst
    wenden.
    Du glaubst nicht, wie "normal" Dein Leben ist. Sei froh.
    Gegen das Bekleckern kannst Du Dir ein Lätzchen besorgen und Dein Gedächtnis
    kannst Du trainieren in dem Du zB. einen Zettel mit folgendem Text
    schreibst: "Mein Gebiss habe ich ...(Ort).... gelegt". Den Zettel solltest Du
    an den Spiegel im Badezimmer kleben weil wahrscheinlich bis Du dort mehrmals
    täglich.
    Mein Rat war diesmal kostenlos.


    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 16:25
    iwona1959 napisała:
    Den Zettel solltest Du
    > an den Spiegel im Badezimmer kleben weil wahrscheinlich bis Du dort mehrmals
    > täglich.
    ~~~
    Nee, geht nicht...
    Am Spiegel sind schon so viele Zettel, dass ich nicht mehr durchblicke. Aber im Badezimmer bin ich sehr oft, ich züchte dort Kaninchen und Hühner. Alle Tage frisches Fleisch und frische Eier...
  • iwona1959 29.09.06, 16:34
    Gość portalu: Asiek napisał(a):
    > ~~~
    > Nee, geht nicht...
    > Am Spiegel sind schon so viele Zettel, dass ich nicht mehr durchblicke. Aber
    im
    > Badezimmer bin ich sehr oft, ich züchte dort Kaninchen und Hühner. Alle Tage
    f
    > risches Fleisch und frische Eier...

    Wann haben Deine Probleme angefangen? Ich meine die Vergesslichkeit und
    ungesundes Essen, das nicht nur zu gastrologischen Problemen führt? Ich stelle
    klar: Gastrologie ist auch nicht mein Fachgebiet, aber ansonsten könnte ich Dir
    helfen.
    Obwohl ich immer wieder versuche Dir zu sagen, sei froh, dass Dein
    Leben "normal" ist.

    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • ggigus 29.09.06, 15:01
    Übrigens: ich war NIE im Ausländeramt.

    jak mam to rozumiec?
    nie sledze calej dyskusji, ale nie kapuje sensu
    pozdr
    --
    gipsyradio.com/portal.htm
    www.prince-online.com/
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 15:08
    ggigus napisała:

    > Übrigens: ich war NIE im Ausländeramt.
    >
    > jak mam to rozumiec?
    > nie sledze calej dyskusji, ale nie kapuje sensu
    ~~~
    Wir streiten uns nur darüber, wer ein besserer deutscher Patriot ist!!
  • ggigus 29.09.06, 15:16
    nadal nie rozumiem
    czyli Iwona jest Niemka, wychowana dwujezycznie, jak rozumiem, albo ma pasek ad
    hoc - od urodzenia??
    ale co to ma wspolnego z patriotyzmem?
    czy ktos, kto przestapil progi Ausländeramt, nie moze byc patriota?
    --
    gipsyradio.com/portal.htm
    www.prince-online.com/
  • iwona1959 29.09.06, 15:18
    Ggigus, nawet jak bys siedziala w tej dyskusji, i tak pewnie niewiele bys z
    niej rozumiala (chwilami tez mam trudnosci w zrozumieniu co ma piernik do
    wiatraka ;-))
    Tematu "Patriotismus" nie zaczelam i, szczerze mowiac, nie ma on nic wspolnego
    z zaczetym przeze mnie tematem. I z nikim nie mam zamiaru sie klocic, kto jest
    lepszym czy gorszym patriota (istnieje taki podzial?), polskim czy niemieckim,
    ten kto spiewa czy ten co pracuje? Bez sensu ...
    Ggigus, jesli chcesz cokolwiek zrozumiec, to musisz jednak przesledzic
    wszystkie posty i sama wyrobic sobie zdanie ;-)

    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 15:24
    iwona1959 napisała:
    > Ggigus, jesli chcesz cokolwiek zrozumiec, to musisz jednak przesledzic
    > wszystkie posty i sama wyrobic sobie zdanie ;-)
    ~~~
    ggigus dabei musst du berücksichtigen, dass Asiek schon etwas alterssenil ist und an Alzheimer leidet...
  • chopin_m 26.09.06, 21:14
    iwona1959 napisała:

    > So spricht doch kein normaler Deutscher.

    Jeden z najmadrzejszych wpisow jakie kiedykolwiek na tym forum widzialem :-)

    PS. Jak dotad jest od tego jeden wyjatek - ale pisalem o nim juz dawno temu i
    on to wie.
  • Gość: jasiek IP: *.adsl.hansenet.de 27.09.06, 23:27
    "So spricht doch kein normaler Deutscher"


    oj zapewniam ze na forach ktorych bywalcem jestem ,"gestelzte Sprache"przerasta
    czasami moje granice przyswajalnosci(vide watek o lepkosci powyzej)Zauwazam
    jednak ze bedacy lub zyjacy dluzej na stale w niemczech uzytkownicy tegoz forum
    zarazili sie juz od tuziemcow tym "klugscheisser" und besserwisser wirusem ,i
    stad to strzelanie z armaty do wrobla.
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 28.09.06, 12:30
    chopin_m napisał:
    > Jeden z najmadrzejszych wpisow jakie kiedykolwiek na tym forum widzialem :-)
    > PS. Jak dotad jest od tego jeden wyjatek - ale pisalem o nim juz dawno temu i
    > on to wie.
    ~~~
    Asiek antwortet, wie immer sehr sachliche und höflich:

    Mein lieber Fritz, da kannst du mal sehen, wie böse die Menschen doch sind. Nur weil ich ein wenig Alzheimer habe, sind die Leute hier im Forum so gehässig zu mir.

    Die sagen, ich sei unnormal. Ja, die Menschen sind so böse. In der Tierwelt gibt es so was nicht. Wenn ein Wolf im Wald einen anderen Wolf trifft denkt er sich: Ist ja nichts Schlimmes, es ist ja nur ein Wolf, der wird mir, einem Wolf, ja nicht Böses antun.

    Treffen sich dagegen zwei Menschen im Walde, denken die Beiden gleich: Oh, Gott! Vielleicht kommt dort ein Mörder, oder ein Insasse einer forensischen Anstalt?

    Ganz nebenbei gefragt. Mein lieber Fritz, hast du ein Klavier?

    Vorweg, ich habe weder ein Klavier, noch einen Flügel.

    Schuld daran sind meine Schwester und meine Mutter. Als meine Schwester auf die Welt kam, 10 Jahr vor meinem Erscheinen, war meine Mutter so begeistert, hatte gleich Klavierstunden bestellt, ein Flügel bei den besten Meistern in Auftrag gegeben. Aber meine Schwester hatte mit Klavierspielen nix am Hut. Sie schmiss die Noten weit unter das Bett, damit sie keiner finden konnte.

    Als ich nun 10 Jahr später auf der Welt erschien, hatte meine Mutter keinen Bock mehr auf musikalische Förderung ihrer Kinder. So blieb ich ohne musikalischen Unterricht. Obwohl ich ein unentdecktes musikalisch Genie bin! Ich fühle das in meinen Fingernspizen, wenn die so fein Vibrieren, wenn ich die „Revolutionäre“ von Dir, mein lieber Fritz, höre.

    Du, mein lieber Fritz, kannst dir vorstellen, was das für ein Verlust für die ganze Menschheit ist, dass man mein musikalisches Talent nicht gefördert hat. Wir, Genies unter uns, wir verstehen uns.

    Aber auch für die anderen Gebiete der Menschheit ist ein tiefer Schaden entstanden. Es wurde bewiesen, dass Menschen mit musikalischen Förderung in der Kindheit auch in anderen Fächern enorme Errungenschaften erzielen. (Condolissa Rice, hatte in der Kindheit Klavierunterricht). Die beiden Gehirnhälften können ihr gespeichertes Wissen miteinander vernetzen. Ich habe in meiner linken Gehirnhälfte alle Konjugationstabellen und Deklinationstabellen aller wichtigen Weltsprache gespeichert. Aber beim Sprechen kommunizieren meine beiden Gehirnhälften nicht miteinander. Auch die Tablica Mendelejewa kann ich auswendig. In der linken Gehirnhälfte. Die rechte Gehirnhälfte kann damit aber nix anfangen. Deswegen kann man meinen Namen unter den Nobelpreisträgern noch nicht entdecken.

    Schuld sind meine Schwester und meine Mutter.

    Nichts für Ungut,

    Wir Genies unter uns verstehen uns trotzdem.

    Mit geniehaften Grüßen,

    Dein Asiek, küsse von mir die Frau George Sand und die Kinder Solange und Maurice.

    PS

    An dieser Stelle zolle ich besonderen Dank an jecki. Habe meinen Beitrag auf fehlerhafte Akkusative durchgesehen und alle gefundenen Nominative in Akkusative umgewandelt.

    Bitte noch einmal nachprüfen, ob ich noch einige Nominative übersehen habe. Danke!

    °°°Deutsche Frauen, deutsche Treue, deutscher Wein und deutscher Sang,
    sollen in der Welt behalten ihren alten schönen Klang.°°°

  • chopin_m 28.09.06, 14:36
    Lieber Asiek,

    also, ehrlich, irgendwie fühle ich mich geehrt einen dermaßen persönlichen
    Brief von Dir - lieber Asiek - bekommen zu haben.
    Die Metapher über Wölfe und Menschen kann ich auch recht gut nachvollziehen.
    Besonders angesichts der letzten Ereignisse in Polen. Zum Beispiel J.K. - der
    geistige Führer allen aufrechten Polen - sieht sich gerade so einer Hetzjagd
    ausgesetzt. Ausgerechnet ihm, dem einzigen Gerechten, Mutigen und Unfehlbahren
    werfen die als Menschen verkleidete Wölfe - Verfehlungen, politische Korruption
    und Vetterwirtschaft. Unerhört!

    Aber zu Deiner Frage. Ja, ich habe ein Klavier. Leider entsprach meine
    musikalische Begabung nicht den Ambitionen meiner Mutter. Daher kann ich zwar
    heute zu besonderen Anlässen im Kreis der Familie auf dem (leicht verstimmtem)
    Instrument ein wenig "klimpern", aber ohne Aussicht auf einen durchschlagenden
    Erfolg.

    Was Deine geistige Größe betrifft, an die zweifle ich keine Sekunde. In jedem
    Deiner Beiträge ist sie zweifellos zu erkennen - auch wenn ich nicht immer
    Deine Ansichten teile.

    Lieber Asiek, Frank hat gesagt (über die Beiträge in unserem Forum) - "So
    spricht doch kein normaler Deutscher." Zweifelsohne hat er damit Recht.
    Andererseits, wer sagt den, daß wir normal sind? Oder Deutsche? Oder beides?

    In diesem Sinne lieber Asiek - halte die Ohren steif.
    Jeder von uns hat irgendein Kreutz zu tragen.
    M.
  • ggigus 28.09.06, 18:39
    jestes tak aktywna na forum, Twoj przyjaciel skomentowal Twoja dzialalnosc
    a jak sie przyjacielowi, czy komu innemu nie podoba, nie musi tu zagladac
    proste, nieprawdaz??
    --
    gipsyradio.com/portal.htm
    www.prince-online.com/
  • ggigus 28.09.06, 18:40
    nie mozna zdobyc Nobla i o tym przyjaciel i Ty powinniscie widziec.
    Nie ma wiec sensu czekac i pisac o ww.
    Ale w innych dziedzinach? Kto wie?
    --
    gipsyradio.com/portal.htm
    www.prince-online.com/
  • ggigus 28.09.06, 18:43
    hehe, znamy sie z czatu na onecie - Twoja wizytowka
    tzn. rozpoznaje Twoja fotke, musze zajrzec na czat i sobie przypomniec nicka
    --
    gipsyradio.com/portal.htm
    www.prince-online.com/
  • iwona1959 28.09.06, 19:56
    Hi ggigus!
    Jesli znajdziesz chocby jedna moja wypowiedz, ze mi sie to forum nie podoba to
    obiecuje, ze dostaniesz ode mnie butelke dobrego wina albo mozesz zazyczyc
    sobie cos innego. Wysle na adres domowy albo sie spotkamy i wypijemy razem ;-)
    Ale jesli nie znajdziesz, to ja zycze sobie pudeleczko Ptasiego Mleczka o smaku
    waniliowym (uwielbiam!!).
    To, ze Frank czytal niektore wypowiedzi na tym forum, bylo jednorazowa akcja.
    Te rozrywke zarezerwowalam dla siebie. A ze wyrazil swoje zdanie?
    Moj Boze...kazdemu wolno ;-))
    Nikt z nas nie twierdzil, ze chodzi o nagrode Nobla z jezyka niemieckiego
    (cytat: Habt ihr hier eine Sitzung von Wissenschaftlern und Nobelpreisträger?).

    Jak przez mgle przypominam sobie, ze przed 3-4 miesiacami bylam raz na jakims
    czacie - nie pamietam, czy to byl onet. "Rozmawialam" wtedy z kims (Nick????
    tez nie pamietam) o pracy. Bylo bardzo sympatycznie. To bylby niezly przypadek,
    gdybysmy sie wlasnie wtedy "poznaly" ;-) Jesli Ty sobie cos wiecej przypomnisz
    to daj mi znac.
    Pozdrawiam

    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • ja.nusz 29.09.06, 07:38
    A może po prostu Frankiego krew zalała, że Utländery komunikują w języku, z
    którym on się nigdy wcześniej nie spotkał?
    Chyba powinien jednak częściej tu zaglądać.

    PS. Z jednym zgadzam się - waniliowe ptasie mleczko jest super
    --
    J.
  • iwona1959 29.09.06, 15:00
    Hi Ja.nusz. Frankie ist Westfale i jak ogolnie wiadomo, zanim taki ktos
    podniesie glos, to ja zdarze juz eksplodowac ;-)) A wiec o zalaniu krwia nie
    moze byc mowy ;-)
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • ggigus 29.09.06, 13:53
    to dobrze, ze forum ci sie podoba
    nie, to nie bylam ja
    na stronie int. forum onetu jest galeria zdjec i stad cie kojarze
    pozdrowka
    --
    gipsyradio.com/portal.htm
    www.prince-online.com/
  • iwona1959 29.09.06, 15:03
    Czekam na Ptasie Mleczko ;-))
    A teraz ide na onet i sprobuje znalezc te galerie. Szczerze mowiac, nie mialam
    pojecia, ze jest tam moje zdjecie. Mozesz mi podac, pod jakim nickiem sie ono
    znajduje?
    Pozdrawiam
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • ggigus 29.09.06, 15:12
    nie mam tu polskiego sklepu
    ale jak bede w Polsce, ptasie dostarcze!

    Deutschunterricht na czacie onet.pl tam na gorze jest link do strony stalych
    bywalcow z czasow aktywnej dzialalnosci forum i tam jest podobne zdjecie do ego,
    jakie jest w twojej gazetowej wizytowce
    --
    gipsyradio.com/portal.htm
    www.prince-online.com/
  • iwona1959 29.09.06, 15:21
    ggigus napisała:

    > nie mam tu polskiego sklepu
    > ale jak bede w Polsce, ptasie dostarcze!
    >
    > Deutschunterricht na czacie onet.pl tam na gorze jest link do strony stalych
    > bywalcow z czasow aktywnej dzialalnosci forum i tam jest podobne zdjecie do
    ego
    > ,
    > jakie jest w twojej gazetowej wizytowce


    Szkoda, ze sie nie zalozylysmy :-( Ale za jakies 10 dni bede 1-2 dni w Polsce
    to chyba sama sobie kupie!
    A teraz ide szukac mojego sobowtora ;-) (bo to nie moze byc moje zdjecie)


    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 15:29
    iwona1959 napisała:
    ( Ale za jakies 10 dni bede 1-2 dni w Polsce
    > to chyba sama sobie kupie!
    ~~~
    Kauf mir bitte 1kg Kabanosy
  • iwona1959 29.09.06, 15:37
    Gość portalu: Asiek napisał(a):


    > Kauf mir bitte 1kg Kabanosy

    Wenn Du brav bist und findest Dein Gebiss. Kabanosy eignen sich nicht zum
    Lutschen.

    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • iwona1959 29.09.06, 15:47
    ok, czekam z niecierpliwoscia ;-))
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 15:52
    iwona1959 napisała:
    ;-))
    ~~~
    Asiek sie pyta:

    Hast du schon ein doppeltes Kinn?
  • iwona1959 29.09.06, 15:54
    Gość portalu: Asiek napisał(a):

    > Asiek sie pyta:
    >
    > Hast du schon ein doppeltes Kinn?

    I znow nasuwa sie pytanie: co ma piernik do wiatraka??

    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 15:49
    iwona1959 napisała:
    > Wenn Du brav bist und findest Dein Gebiss.
    ~~~
    Deutsch ist eine inkorporierende Sprache.

    Der erste Teil des Prädikats(P1) steht vorne, der zweite Teil des Prädikats (P2) steht hinten.

    Also: "Wenn Du brav bist und Dein Gebiss findest".

    Kapito?
  • iwona1959 29.09.06, 15:53
    ... znalazles blad i mozesz go sobie zatrzymac, bo ja juz go nie potrzebuje. A
    teraz szukaj dalej Twojej szczeki bo beda nici z kabanoskow!
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 16:07
    iwona1959 napisała:
    > ... znalazles blad...
    ~~~

    Diesen Fehler machen auch sehr gebildete Polen. Habe mal ein Interview mit dem Herrn Szczypiorski gehört. Die Polen packen das komplette Prädikat nach vorne.

    Oder packen in das Vorfeld (Vor das P1 Prädikatsteil) mehrere Satzglieder. Was ja bekannter weise strengstens verboten ist.


  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 16:11
    iwona1959 napisała:
    A teraz szukaj dalej Twojej szczeki bo beda nici z kabanoskow!
    ~~~
    Kannst ja die Kabanosy vorkauen...

    Die Tauben fütern sich so gegenseitig...
  • iwona1959 29.09.06, 16:19
    Bledy popelnia sie rowniez, jesli w ostatniej chwili zmienia sie tresc pisanego
    zdania i wysyla post bez poprzedniego sprawdzenia jego poprawnosci.
    Niewazne ... blad mozesz sobie zatrzymac.
    Vorkauen takze nie nalezy do moich zadan.
    Jesli chcesz wytezyc umysl (pomaga w zwalczaniu Alzheimer)to zerknij do mojego
    profilu i na podstawie zawartych w nim wiadomosci sprobuj dojsc do tego, jaki
    jest moj zawod.
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • ggigus 29.09.06, 16:31
    nie ma cie na tamtej stronie
    moze niedawno zagladalam na Twoja wizytowke i stad moje halucynacje?
    pozdr
    --
    gipsyradio.com/portal.htm
    www.prince-online.com/
  • iwona1959 29.09.06, 16:35
    a juz myslalam, ze mam sobowtora albo ktos sie pode mnie podszywa :-(
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 16:54
    ggigus napisała:
    i stad moje halucynacje?
    ~~~
    Eine gefährliche Alzheimer-Pandemie in diesem Thread?
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 29.09.06, 16:50
    iwona1959 napisała:
    > Jesli chcesz wytezyc umysl (pomaga w zwalczaniu Alzheimer)to zerknij do mojego
    > profilu i na podstawie zawartych w nim wiadomosci sprobuj dojsc do tego, jaki
    > jest moj zawod.
    ~~~
    O mnie:
    47-latka z poczatkowymi oznakami zaniku pamieci, ktora chce jeszcze sobie powspominac chociaz zapomniala o czym i dlaczego ...(Auch Alzheimer?)

    Habe vor einigen Tagen beim Becker (junge, knackige Verkäuferinnen) die gleiche Taktik angewandt, und da sagte eine ältere Kunden zu mir:

    Fishing for comliments ?

    Als ich noch 40 war, haben mir alle eifrig widersprochen. Jetzt will es aber nicht mehr funktionieren. Kein Schwein widerspricht mir...

    Über deinen Beruf habe ich schon irgendwo gelesen... Bist eine Therapeutin

    Aber deine Haare sind gefärbt?

    Und die Zähne, noch echt?

    Ansonsten, sieht du blendend aus...
  • iwona1959 29.09.06, 17:05
    Gość portalu: Asiek napisał(a):

    ... chociaz zapomniala o czym i dlaczego ...(Auch Alzheimer?)

    nie

    Bist eine Therapeutin

    eeeeee tam ... nie wysililes sie. Miales do tego dojsc metoda prob i bledow a
    nie tak po prostu "gdzies juz to czytalem". A poza tym istnieje tyle mozliwosci
    terapii ... w moim profilu mozesz doszukac sie dokladnej odpowiedzi na pytanie,
    z kim mam do czynienia. To tylko tak dla cwiczenia wyobrazni i szukania
    zwiazkow.
    >
    > Aber deine Haare sind gefärbt?

    Oczywiscie! Albo jak niektorzy mowia: pomagam wlosom odzyskac naturalny kolor.
    >
    > Und die Zähne, noch echt?
    Dzieki Aronal i Elmex moge jeszcze bez strachu jesc kabanoski.
    >
    > Ansonsten, sieht du blendend aus...

    Dziekuje.


    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: *.ipool.celox.de 30.09.06, 10:11
    iwona1959 napisała:
    > eeeeee tam ... nie wysililes sie. Miales do tego dojsc metoda prob i bledow a
    > nie tak po prostu "gdzies juz to czytalem". A poza tym istnieje tyle mozliwosc
    > terapii ... w moim profilu mozesz doszukac sie dokladnej odpowiedzi na pytanie,z kim mam do czynienia.
    ~~~
    Asiek antwortet:

    Mein allerliebstes Aurorachen,

    habe mir die ganze Nacht meine beiden Gehirnhälften gemartert, konnte aber deinen Beruf nicht erraten.

    In meiner Jugend, in den 70-ger Jahren gab es im Öffentlich-Rechtlichen TV solche Sendung:
    „Fröhliches Beruferaten mit Robert Lemke“

    Mit dem Winde verweht, keiner kennt mehr die Sendung. Alle Teilnehmer dieser Sendung hat schon der Sensemann abgeholt, alle haben schon den Löffel abgegeben.

    Auch meinen Zahnarzt hat der Sensemann am helllichten Tage abgeholt. Der Mann war im besten Mannesalter. Auch meinen Energieablesemann, einen glücklichen Familienvater, musste auch den Löffel abgebeben.

    Die Mächte der Dunkelheit kommen immer näher und näher. Zu den Männern im meinen Alter kommt der Sensemann für gewöhnlich so zwischen 2.00 und 3.00 nachts.

    Bin schon einige male um dieser Zeit schweißgebadet aufgewacht und habe nachgeschaut ob es der Sensemann war, hat sich aber herausgestellt, dass es nur ein betrunkener Nachbar war, der zwischen 2.00 und 3.00 Uhr nach Hause kam.

    Noch mal Glück gehabt!

    Mein allerliebstes Aurorachen, du schreibst: „w moim profilu mozesz doszukac sie dokladnej odpowiedzi na pytanie,“

    darauf kommt es ja überhaupt nicht an. Die Verkäuferinnen bei Aldi und Lidle arbeiten dort nicht, weil ihr Profil sie dort hinbrachte, nein, die arbeiten dort, weil es die einzige Stelle war, wo sie einen Job ergattern konnten.

    Vor einigen Jahren gab es hier in den Stellenanzeigen ein Angebot der Kriminalpolizei. Die Bewerber sollten starke Nerven haben. Es ging darum die Überreste der Selbstmörder auf den Gleisen der Deutschen Bahn zu dokumentieren, filmen, nachmessen, zeichnen, fotografieren usw.

    Dachte mir, es werden sich für diese Arbeit 2, 3 Personen melden, so habe ich eine echte Chance. Gemeldet haben sich 872 Personen, die diese Arbeit verrichten wollten.

    Und danach war die Polizei finanziell nicht in der Lage, die Bewerbungen zurückzuschicken, die Bewerber sollten sich die Bewerbungen selbst abholen.


  • iwona1959 01.10.06, 16:09
    Lieber Asiek, zabawa w zgadywanie mojego zawodu byla moze rzeczywiscie troszke
    za trudna. Szukanie zwiazkow miedzy ukrytymi wskazowkami to juz wyzsza szkola
    jazdy. Ale do treningu pamieci nadaja sie tez krzyzowki. Sprobuj od tego
    zaczac. Nie poddawaj sie!

    W wypadku niektorych zawodow wystarczy rzeczywiscie tylko chec wykonywania go
    albo zwatpienie w znalezienie czegos lepszego, w moim wypadku potrzebne bylo
    wyksztalcenie i doswiadczenie.

    Co do Twojego pytania, czy masz pozostac na tym forum czy zaczac pisac
    dla "Newsweek Polska": musisz sam zadecydowac - moje porady sa drogie.

    Zycze przyjemnej niedzieli ;-)
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: 87.193.57.* 01.10.06, 19:11
    iwona1959 napisała:
    moje porady sa drogie.
    ~~~
    Asiek antwortet:
    Alles nur Lakaien des Mammons!
  • iwona1959 01.10.06, 19:22
    > Asiek antwortet:
    > Alles nur Lakaien des Mammons!


    Trzeba cenic wlasna wartosc, zeby inni tez ja docenili ;-)


    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: 87.193.57.* 01.10.06, 19:48
    iwona1959 napisała:
    > Trzeba cenic wlasna wartosc, zeby inni tez ja docenili ;-)
    ~~~

    Kenne den Schnack von den Leistungsträgern:

    Die Bosse von Siemens haben sich eine 30% Gehaltserhöhung genehmigt.

    Die Angestellten von der ehemaligen Siemens Handy Firma haben eine 25% Kürzung ihrer Gehälter zugestimmt, um angeblich sichere Arbeitsplätze zu haben.

    Nun machen die „Schlitzaugen“ aus Taiwan die Firma dicht.

    Die „Leistungsverweigerer“ werden zu Ein EURO Jobber umgemodelt.

    Dem „Reicharbeitsdienst“ zur Verfügung gestellt.

    Das ist die Leistungsgesellschaft!


  • iwona1959 01.10.06, 20:06

    > Kenne den Schnack von den Leistungsträgern:
    >
    > Die Bosse von Siemens haben sich eine 30% Gehaltserhöhung genehmigt.
    >
    > Die Angestellten von der ehemaligen Siemens Handy Firma haben eine 25%
    Kürzung
    > ihrer Gehälter zugestimmt, um angeblich sichere Arbeitsplätze zu haben.
    >
    > Nun machen die „Schlitzaugen“ aus Taiwan die Firma dicht.
    >
    > Die „Leistungsverweigerer“ werden zu Ein EURO Jobber umgemodelt.
    >
    > Dem „Reicharbeitsdienst“ zur Verfügung gestellt.
    >
    > Das ist die Leistungsgesellschaft!

    Iwona Odpowiada:
    Asiek, mam wrazenie, ze do poczatkowego tematu tego watku nic nowego nie
    wniesiemy. Coraz bardziej sie od niego oddalasz, albo jak kto woli -
    udowodniles jego trafnosc .
    Jesli chodzi o Twoje przyklady (jako odpowiedz na moje twierdzenie o poczuciu
    wlasnej wartosci) to powiem Ci tylko, ze jesli zepsuje Ci sie uszczelka w
    zlewie to hydraulik tez ci jej nie wymieni za darmo. Tylko teraz nie zaczynaj
    watku, ze uslugi sa drogie albo ceny naciagniete albo... albo...

    Po prostu zostanmy przy tym, ze pierwsza strona BILD-Zeitung i podane na niej
    informacje sa Ci znane i w pelni identyfikujesz sie z ich zawartoscia.
    Pozdrawiam
    >
    >


    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: 87.193.57.* 01.10.06, 20:31
    iwona1959 napisała:
    to powiem Ci tylko, ze jesli zepsuje Ci sie uszczelka w
    > zlewie to hydraulik tez ci jej nie wymieni za darmo.
    ~~~

    Papplapapp!

    Und wozu haben wir denn den „Jewropejskij Sajus“ ???

    Ich beschäftige doch keine Klempnerfirma mit 70 EURO Stundenlohn.

    Ich beschäftige einen polnischen Klempner für 3,50 EURO pro Stunde.

    Soll denn nur die Deutsche Bank Kriegsgewinnler des Globalismus sein?
  • iwona1959 01.10.06, 20:47
    Gość portalu: Asiek napisał(a):
    > Papplapapp!
    >
    > Und wozu haben wir denn den „Jewropejskij Sajus“ ???
    >
    > Ich beschäftige doch keine Klempnerfirma mit 70 EURO Stundenlohn.
    >
    > Ich beschäftige einen polnischen Klempner für 3,50 EURO pro Stunde.
    >
    > Soll denn nur die Deutsche Bank Kriegsgewinnler des Globalismus sein?

    Asiek ... niewazne ile - PLACISZ!

    A poza tym: "Skoncz wasc, wstydu (sobie) oszczedz".


    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: 87.193.57.* 01.10.06, 21:18
    iwona1959 napisała:
    > A poza tym: "Skoncz wasc, wstydu (sobie) oszczedz".
    ~~~
    Kenne ich auch! Adam Mickiewicz, "Pan Tadeusz"

    oder meint jemand, dass das Slowacki ist?

    Aus dem Deutschlandfunk per Internet von Asiek. geladen: Samstag, 26. November 2005
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Polen hat seinen eigenen Shakespeare
    Vor 150 Jahren starb der Schriftsteller Adam Mickiewicz
    Von Helga Hirsch
    So mancher Nationaldichter gehört zum verehrten, aber auch ein wenig angestaubten Kulturerbe. Bei Adam Mickiewicz ist das anders. Jedes polnische Schulkind kennt einige Verse aus seinem letzten, großen Nationalepos "Pan Tadeusz" auswendig. Und als der legendäre Regisseur Andrzej Wajda das Werk 1999 verfilmte, zog es Millionen in die Kinos.
    Was Goethe für die Deutschen und Shakespeare für die Briten, das ist Adam Mickiewicz für die Polen. Eine kulturelle Ikone, ein geistiger Führer, aber auch ein Mann der Politik, ein Mann der Tat. 1798 nahe der einst litauisch-polnischen Stadt Nowogródek als Sohn eines Advokaten geboren, stand sein literarisches Schaffen zeitlebens im Dienst des Freiheitskampfes. Denn sein Vaterland, die polnisch-litauische Adelsrepublik, war tot, von der Landkarte gelöscht durch die drei Teilungsmächte Russland, Österreich und Preußen. Bereits mit 22 Jahren preist er in der "Ode an die Jugend" Bruderliebe und Freiheit:

    Der Weg durch Gewalt und Schwächen mache uns nicht verzagen: Wir werden die Schwächen brechen und lernen, Gewalt durch Gewalt zu zerschlagen!

    Wegen Mitgliedschaft in einem studentischen Geheimbund wurde Mickiewicz 1823 in Wilna verhaftet und sechs Monate in einem Kloster festgesetzt. Der Aufenthalt in Litauen wurde ihm verboten, er musste eine Lehrerstelle in Russland antreten. Nach fünf Jahren im Osten zog es ihn zu einer fast zweijährigen Reise nach Westen - von Berlin, über Venedig, Florenz, Neapel schließlich nach Rom, wo ihn Ende 1830 die Nachricht vom Aufstand in Warschau gegen die russische Obrigkeit erreichte. Es zog ihn zurück, aber offensichtlich nur halbherzig. Denn er blieb im preußisch besetzten Polen hängen, ohne die Grenze zum russischen Aufstandsgebiet zu überschreiten. So hat Adam Mickiewicz, der große polnische Nationaldichter, die polnische Hauptstadt Warschau nie gesehen. Er wählte die Existenz eines Emigranten in Paris - allerdings nicht als Fahnenflüchtiger, sondern als Prophet und Bannerträger.

    Denn wer in seinem Vaterland bleibt und die Sklaverei duldet, um sein Leben zu bewahren, der verliert das Vaterland. Und wer das Vaterland verlässt, um die Freiheit mit Bloßstellung seines Lebens zu verteidigen, der rettet sein Vaterland und wird auf ewig leben.

    Seine wichtigsten Werke entstanden so im Exil: der dritte Teil der Ahnenfeier und die Bücher des polnischen Volkes und der polnischen Pilgerschaft - eine Art Mysterienspiel das eine, eine politische Streitschrift das andere. Hier finden sich jene Darlegungen vom polnischen Messianismus, die maßgeblichen Einfluss auf das polnische Selbstverständnis gewannen.

    Gott Vater, der du ausgeführt hast dein Volk aus der Ägyptischen Sklaverei und es zurückgeführt hast in das heilige Land. Führe uns zurück in unser Vaterland. Sohn, Erlöser, welcher du gemartert, gekreuzigt und wieder auferstanden bist und regierst in Herrlichkeit. Erwecke vom Tod unser Vaterland. Mutter Gottes, die unser Vaterland die Königin von Polen und Litauen nennt, erlöse das Polenland
    Die Polen, so Mickiewicz, seien ein auserwähltes Volk. Wie einst Gottes Sohn seien nun sie berufen, durch ihr Leiden das abtrünnige Abendland auf den Pfad der Freiheit zurückzuführen und die Menschheit von der Sklaverei zu befreien.

    Und GOTT gab den polnischen Königen und Rittern Freiheit, auf dass alle Brüder hießen, die Reichsten wie die Ärmsten. Und es war nie zuvor solche Freiheit. Aber künftig wird es sie geben. Und endlich sprach Polen: Wer auch immer zu mir kommt, der wird frei und gleich sein, denn ich bin die FREIHEIT.

    Mit Pan Tadeusz, einem komisch-heroischen Epos über das Land seiner Kindheit, kehrte Mickiewicz 1834 noch einmal zu idyllischen, volkstümlichen Motiven seiner frühen Dichtung zurück. Dann verstummte er. Stattdessen wählte der Dichter die Tat, organisierte 1848 in Italien eine Legion gegen die Habsburger Monarchie, die eine Teilungsmacht Polens, und eilte 1855 nach Konstantinopel, um eine Legion gegen Russland aufzustellen, eine weitere Teilungsmacht Polens. In einem Militärlager erkrankte er jedoch an Cholera und starb am 26. November 1855 in den Armen eines Freundes. Adam Mickiewicz war ein glühender polnischer Patriot, aber auch ein Kosmopolit, dessen Mutter einer jüdischen Familie entstammen soll, und ein überzeugter Europäer, der in seinen schließlich mystischen Vorstellungen von einem in Freiheit vereinten Kontinent träumte.

    1890 wurde sein Leichnam von Frankreich nach Krakau überführt und in der Königsgruft auf dem Wawel beigesetzt.

  • iwona1959 01.10.06, 21:22
    Gość portalu: Asiek napisał(a):

    > iwona1959 napisała:
    > > A poza tym: "Skoncz wasc, wstydu (sobie) oszczedz".
    > ~~~
    > Kenne ich auch! Adam Mickiewicz, "Pan Tadeusz"
    >
    > oder meint jemand, dass das Slowacki ist?


    Odpowiedz:
    Henryk Sienkiewicz "Pan Wolodyjowski".

    I to by bylo na tyle.
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: 87.193.57.* 01.10.06, 21:35
    iwona1959 napisała:
    > Henryk Sienkiewicz "Pan Wolodyjowski".
    ~~~
    Von Heinrich Sienkiewicz kenne ich nur "W Pustyni i W Puszczy"

    Aber ich lerne hier immer noch was dazu.

    Auch dass, das hier ein

    "Forum osób interesujących się językiem niemieckim i niemieckim obszarem językowym." ist.

    Aber über den deutschen Nationalfeiertag darf man nicht berichten!!!

  • iwona1959 01.10.06, 21:39

    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: 87.193.57.* 01.10.06, 21:44
    iwona1959 napisała:

    Asiek ... nudzisz. n/tx
    ~~~
    Ich dachte, du bist schon schlafen gegangen. Musst du morgen nicht zur Arbeit?
    Langes Wochenende?

    Was bedeutet n/tx ?
  • iwona1959 01.10.06, 21:52
    n/tx bedeutet, ze nie musisz mojego postu otwierac, poniewaz nie zawiera
    zadnego tekstu. To, co istotne zawarlam w temacie. Tak wiec informacja dla
    Ciebie brzmiala "Asiek... nudzisz".
    Nie tylko "langes WE", ale tez wlasnie zaczelam 2-tygodniowy urlop. Prosze, nie
    zaczynaj nowego watku z pytaniami, co bede robila w czasie urlopu, dlaczego
    jestem w domu i jeszcze nie wyjechalam, nie snuj domyslow, dlaczego nie bedzie
    mnie jakis czas na forum (komputer zostaje w domu!) i nie dawaj
    ogloszenia "Iwona poszukiwana" czy cos w tym rodzaju.
    Asiek ... istnieje jeszcze zycie poza internetem.
    Spokojnej nocy.

    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: 87.193.57.* 01.10.06, 22:09
    iwona1959 napisała:
    istnieje jeszcze zycie poza internetem.
    ~~~
    Ja, aber was ist das für ein Leben?
    ~~~
    iwona1959 napisała:
    > Spokojnej nocy.
    ~~~
    Danke. Dir auch.

    Ist was mit deinen Hormonhaushalt nicht in Ordnung?
    Bist heute so kurz angebunden?


    Im meinen Fax lag eine Nachricht über ein Wundermittel: AminHSTH. Sollte es mir aus England schicken lassen. Sollte in den Suchmaschinen nach Einzelheiten suchen.

    Auf der ersten Google Seite habe ich erfahren, das es Spam ist.

    Habe mein Fax. ausgeschaltet, aber in der Nacht läutet das Telefon trotzdem.


  • iwona1959 01.10.06, 22:22
    wez sie lepiej za rozwiazywanie krzyzowek albo idz spac. A jutro wyjdz na
    swieze powietrze. Przespaceruj sie, zobacz troche swiata, porozmawiaj z ludzmi
    patrzac im w twarz a nie na tastature, zrob sobie liste zaleglych rzeczy i
    doprowadz je do konca, sprobuj zrobic sobie jakies plany na najblizsza
    przyszlosc i daz do tego, aby je zrealizowac, kup BILD i omijajac strone
    tytulowa przeczytaj dla rozrywki tylko horoskop, odprez sie, mysl o przyjemnych
    rzeczach i ... nie nudz.
    Moja porada byla po raz ostatni gratis.
    Zycze Ci milych snow.
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: 87.193.57.* 01.10.06, 22:34
    iwona1959 napisała:
    mysl o przyjemnych rzeczach i ... nie nudz.
    ~~~

    Die allerneusten Nachrichten der GW:

    ###
    Najważniejszą polską Nagrodę Literacką "Nike" dostała 23-letnia Dorota Masłowska za książkę "Paw królowej".
    ###

    Wie schafft man es, mit 23 Jahren ein Buch zu schreiben?

    ~~~
    So, jetzt gehe ich wirklich schlafen.

    Einen schönen Urlaub in der Heimat...




  • tiggerific 01.10.06, 22:48
    skoro ty możesz produkować się bez sensu przez sto postów, to cóż takiego dla
    masłowskiej pawia puścić?

    --
    ...but while you're around you might as well catch the tiger by its tail.
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 02.10.06, 10:05
    tiggerific napisała:
    > skoro ty możesz produkować się bez sensu przez sto postów,...
    ~~~

    Was für eine Ehre, solch ein hoher Besuch in unserem „Thread von 100 bezsensownych postow.“

    Die Pani Naczelnikowa aus der Obersten Zensurabteilung hat uns persönlich einen Höflichkeitsbesuch abgestattet.

    Was für eine Ehre!

    Ciekawosc jest pierwszym stopniem do piekla, Wielce Szanowno Pani Naczelnikowa!

    tiggerific napisała:
    o cóż takiego dla masłowskiej pawia puścić?
    ~~~
    Wielce szanowno Pani Naczelnikowa!

    „pawia puścić“, wie Frau Naczelnikowa belieben zu sagen, ist in der Natur nur den Pfau – Hähnen vorbehalten.

    Die Pfauhühner sind grau und hässlich. Ihre Aufgabe ist es nur die Eier auszubrüten. Was Schönheit ist bestimmen immer noch die Männer. So wollte es die Natur.

    Dagegen können auch Sie, Wielce szanowno Pani Naczelnikowa, nichts machen.

    Mit vorzüglicher Hochachtung,

    Asiek

  • Gość: Asiek IP: 87.193.35.* 20.10.06, 14:11
    iwona1959 napisała:
    porozmawiaj z ludzmi > patrzac im w twarz a nie na tastature,
    ~~~
    Meine Enkelkinder fragen ob "Tastatura" richtiges Polnisch ist?

    Hier in der Nachbarschaft sprechen die Leute

    „Na Autobahnie... „

    Meine Enkelkinder fragen ob das ein neues polnisches Wort ist.

    Und wie sind die anderen Kasus?
  • iwona1959 20.10.06, 16:06
    ... za to, ze po 26 dniach od daty ukazania sie tego watku probujesz go jeszcze
    reaktywowac, jakby cos jeszcze zostalo niedopowiedziane.
    A moze powodem tego jest, ze coraz mniej sie tu o tobie mowi?
    Na tej zasadzie - niewazne co i jak, wazne zeby o mnie mowili - wskrzeszasz
    umarlego?
    Asiek, tastatura to po polsku klawiatura, chociaz mi kojarzy sie to
    nieodlacznie z fortepianem. Wyjasnij to swoim wnukom, zeby z pomoca tej
    informacji podciagnely swoj IQ z 39 na 40.
    W innym watku zastanawiasz sie, dlaczego "zniknelam" z forum. Przypominam ci
    jeszcze raz: istnieje jeszcze cos poza internetem. Nazywamy je "realnym zyciem".

    Pozdrawiam
    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: 87.193.59.* 21.10.06, 09:38
    Voranmeldung: Referat: Realne zycie / Referentka: iwona1959

    iwona1959 hat folgendes freundlich geschrieben:
    Asiek, podziwiam Cie ...
    ~~~
    Mein liebes Aurorachen, das ist ja ein wahres Labsal deine süße Nymphenstimme wiederzuhören. Das ist sehr nett, deinerseits, dass du mich bewunderst, sonst tut es ja keiner.
    ----------------------------
    iwona1959 hat folgendes freundlich geschrieben:

    Asiek, tastatura to po polsku klawiatura, chociaz mi kojarzy sie to
    nieodlacznie z fortepianem
    ~~~
    Ja, genau, mir geht es auch so. Sagt jemand „klawiatura“, höre ich gleich die Revolutionäre von F. Chopin. Wir beide müssen ähnliche Gehirnstrukturen haben, seltsam, nicht wahr?
    --------------------------
    iwona1959 hat folgendes freundlich geschrieben:

    . Wyjasnij to swoim wnukom, zeby z pomoca tej
    informacji podciagnely swoj IQ z 39 na 40.
    ~~~
    Ja, aber mein Body Index ist ja schon bei 40, sagte ich ja schon an einer anderen Stelle. Man kann ja nicht beides haben.
    -------------------------------
    iwona1959 hat folgendes freundlich geschrieben:

    W innym watku zastanawiasz sie, dlaczego "zniknelam" z forum. Przypominam ci
    jeszcze raz: istnieje jeszcze cos poza internetem. Nazywamy je "realnym zyciem".
    ~~~
    Ja, Und wem verdankst das „realne zycie“ ? Sei doch ganz ehrlich! War hier nicht meine rumreiche Tätigkeit als kommissarischer Erster Vorsitzender des eingetragenen Vereines Anonyme Internetsüchtige das einzig und alleinige ausschlaggebende Moment?

    Ja, ja, ich gebe zu, dass meine Methoden sehr brutal sind, aber ist es doch nicht so, dass der Zweck die Mittel heiligt? Denke man an den heiligen katholischen Exorzismus. Hast du irgendwelche Einwende gegen die Anwendung von Exorzismus? Natürlich nur in den Fällen, wo die moderne Schulmedizin ratlos ist.

    Mein liebes Aurorachen, ich habe jetzt eine große Bitte an dich: Könntest bitte jetzt ein Referat über deine Erfahrungen in unserem Verein halten? Wie du den Weg in das „realne zycie“ gefunden hast. Ich bin feste überzeugt, das wird ein Gassenfeger sein!

    Hast schon gehört? Auf Flaschen mit alkoholischen Inhalt soll demnächst eine Warnung raufkommen, vergleichbar der Tabakindustrie. Wie ist deine Meinung dazu, wenn wir eine Gesetzesinitiative ergreifen, solche Aufkleber auch auf die Internetseiten zu placieren?
    --------------------------------
    iwona1959 hat folgendes freundlich geschrieben:

    ... za to, ze po 26 dniach od daty ukazania sie tego watku probujesz go jeszcze
    reaktywowac, jakby cos jeszcze zostalo niedopowiedziane.
    A moze powodem tego jest, ze coraz mniej sie tu o tobie mowi?
    Na tej zasadzie - niewazne co i jak, wazne zeby o mnie mowili - wskrzeszasz
    umarlego?
    ~~~
    Aber natürlich mein Aurorachen. Wir beide verfügen doch über ausgeprägte psychologische Fertigkeiten. Wir wissen doch, das negative Zuneigung besser ist als überhaupt keine Zuneigung. Deswegen bin ich unendlich Dankbar dem kleinen Pinscher Jetzki, dass er mich dauernd ankläfft und in die Waden beißt, sofern ich mich hier im Forum zeige.

    Auch dem sehr verehrtem Herrn von dem Hamburger Hanse Internetanbieter, der dauernd unter anderen Künstlernamen auftritt, bin ich sehr dankbar für die konstruktive Kritik meiner Beiträge.

    Last but not least, möchte ich hier auch noch Frau Naczelnikowa erwähnen. Auch in hoffnungslosen Zeiten hat Sie mir immer Mut gespendet.
    ------------------------------------
    iwona1959 hat folgendes freundlich geschrieben:
    "realnym zyciem". Pozdrawiam
    ~~~
    Ja! Genau! Aber noch eine letzte kurze Frage, wie hast du es aus dem „realne zycie“ geschafft den Weg zu diesen uralten Thread zu finden? Hast du auch telepathische Fähigkeiten? Ganz ohne Internet kannst du hier unsere Diskussionen verfolgen? Ohne Tastatura? Nur mit der Telepathie? Nun ja, ich halte ja auch dauernd telepathischen Kontakt zu dir. Das hilft uns beiden die Widrigkeiten des realen Lebens zu überwinden.

    Mit telepathischen Grüßen,

    dein dich bewunderndes und verehrendes Achilein




  • iwona1959 21.10.06, 13:41
    1. Czytaj cale zdania, ze zrozumieniem, i dopiero wtedy je komentuj.

    2. Jesli uslysze slowo "klawiatura" to slysze tylko "klawiatura" i nic poza
    tym. Ale moze to dlatego, ze nie jestem schizofrenikiem?

    3. Podwyzszenie IQ z 39 na 40 odnosilo sie do twoich wnukow. Nad toba trzeba
    jeszcze popracowac.

    4.Wir beide müssen ähnliche Gehirnstruktu
    > ren haben, seltsam, nicht wahr?
    Podobienstwa nie stwierdzono.

    5. > Ja, Und wem verdankst das „realne zycie“ ? ... (tu nastepuje bardzo dlugi
    tekst az do slow:)... solche Aufkleber auch auf die Inter
    > netseiten zu placieren?
    Asiek, tych bezsensownych wypocin twojego intelektu nie bede komentowala.
    Krotka odpowiedz powinna wystarczyc: NIE.

    6. > Aber natürlich mein Aurorachen. Wir beide verfügen doch über ausgeprägte
    psycho
    > logische Fertigkeiten.
    Sprobuj swoje wykorzystac.

    7. Wszyscy przez ciebie wymienieni beda ci dozgonnie wdzieczni.

    8. Telepatia? Nie. Mi wystarczy po prostu co kilka dni spojrzec, co nowego
    dzieje sie na forum i nie czuje wewnetrznej potrzeby zaraz po przebudzeniu sie
    wlaczac komputera zeby zobaczyc, co nowego napisal Asiek.

    I na zakonczenie: nie porownuj nas - roznice sa zbyt duze.

    Pozdrawiam





    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: 87.193.13.* 03.10.06, 15:01
    Data: 01.10.06, 21:52 iwona1959 napisała:
    ale tez wlasnie zaczelam 2-tygodniowy urlop. Prosze, nie
    > zaczynaj nowego watku z pytaniami, co bede robila w czasie urlopu, dlaczego
    > jestem w domu i jeszcze nie wyjechalam, nie snuj domyslow,

    dlaczego nie bedzie mnie jakis czas na forum (komputer zostaje w domu!) i nie dawaj

    ogloszenia "Iwona poszukiwana" czy cos w tym rodzaju.
    ***
    > Asiek ... istnieje jeszcze zycie poza internetem.
    ***

    ~~~
    Asiek antwortet:

    Der Computer ist noch nicht ganz kalt geworden, und schon wieder kann die Frau
    ohne ihre Sucht nicht auskommen.

    Schon wieder postet Sie herum:

    Re: przewóz paczek z polski do niemiec - iwona1959 03.10.06, 12:01

    Re: Melde mich ab ! - iwona1959 02.10.06, 17:45

    ~~~
    ...istnieje jeszcze zycie poza internetem....
    ~~~

    Ja, wirklich? War wohl ein Satz mit „X“ !!! Nix geworden mit "zycie poza internetem."

    Komme mal zu mir, ich habe da noch eine Flasche "Zubrowka", wir bekämpfen den Deiwel mit dem Belsebub.

    Solche schwere Fälle von Sucht sind unheilbar.

  • iwona1959 03.10.06, 15:21
    Najpierw wyjasnie znaczenie slowa URLOP. Jest to czas wolny od pracy,
    niezaleznie od tego czy spedzam go w domu czy gdzies wyjezdzam. Mam wlasnie
    urlop i wyjezdzam dzisiaj w nocy. KAPITO?? Oczywiscie dla osob, ktore nie
    pracuja zawodowo moze to miec calkiem inne znaczenie.

    Dobry humor mam takze bez poprzedniego upicia sie Zubrowka. Dziekuje za
    zaproszenie ... nie skorzystam.

    "Solche schwere Fälle von Sucht sind unheilbar." Masz racje, w Twoim przypadku
    zadna terapia Ci juz nie pomoze.

    Mam dziwne wrazenie, ze przez nastepne dni bedziesz tu strasznie cierpial.
    Jecki wyjechal, mnie tez tu nie bedzie ...
    Nie zalamuj sie! Znajdziesz innych czytelnikow, ktorych bedziesz mogl swoimi
    madrosciami zanudzac.
    Serdecznie pozdrawiam


    --
    Höfflichkeit ist wie ein Luftkissen.
    Es ist nichts drin, aber es mildert die Härte des Lebens... Ich mag es aber
    härter;-)
  • Gość: Asiek IP: 87.193.13.* 03.10.06, 15:27
    iwona1959 napisała:
    > Nie zalamuj sie! Znajdziesz innych czytelnikow, ktorych bedziesz mogl swoimi
    > madrosciami zanudzac.
    ~~~
    Aha! Da habe ich aber den richtigen Nerv getroffen. Ein 100% Blattschuss!

    Hochachtungsvoll,

    Asiek

  • Gość: Asiek IP: 87.193.18.* 04.10.06, 11:38
    iwona1959 napisała:
    > Mam dziwne wrazenie, ze przez nastepne dni bedziesz tu strasznie cierpial.
    > Jecki wyjechal, mnie tez tu nie bedzie ...
    > Nie zalamuj sie! Znajdziesz innych czytelnikow, ktorych bedziesz mogl swoimi
    > madrosciami zanudzac.
    ~~~
    Asiek antwortet:

    Mein allerliebstes Aurorachen!

    Natürlich könntest du gepflegte Konversation mit dem Grafen von Monte - Christo
    betreiben, wenn du nur wolltest. Du hast es aber vorgezogen mehrere Hundert
    Stunden mit mir, alten Sesselfurzer, Vorlieb zu nehmen. Die Gründe dafür werden
    wir noch in baldiger Zukunft gemeinsam ergründen müssen.

    Jetzt aber müssen wir allgemein, global untersuchen was die Menschen in die
    Internet Sucht treibt.

    I. Analysemethode: Psychoanalyse

    Erst in diesem Jahrhundert wurde die psychoanalytische Heilmethode durch der
    Enkel ihres Begründers Sigmund Freud (1856-1939) mit großem Erfolg auch auf die
    Phänomene des weltweiten WWW Netzes angewandt.

    Sie besteht darin, Aussagen von Individuen als verschlüsselte Botschaften ihres
    Unbewussten aufzufassen, die mit Hilfe einer erlernbaren
    Entschlüsselungsmethode dechiffriert werden können. Ihre Kenntnis soll dem
    Psychiater zu erfolgreicher Hilfestellung beim Prozess der Selbstheilung
    Internet Abhängiger befähigen.

    Das wäre ganz Grob umrissen die erste Methode.

    II. Historischer Materialismus ( Zweite wissenschaftliche Methode).

    Der historische Materialismus eignet sich zum heilen der Internet Sucht
    besonders gut. Da Internet Beiträge Volks-Produkte sind, kann man von
    vornherein annehmen, dass in ihnen auch ökonomische Interessen des einfachen
    Volkes zum Ausdruck kommen.

    Kurz gesagt, das Internet ist das Opium für das Volk.

    Tausende, Millionen von Kindern und Jugendlichen Welt weit flüchten vor den
    Grausamkeiten der realen Welt in die Scheinwelt des Internets. Mit Hilfe des
    Joysticks (zu Polnisch „Pała wiecznej szczęsliwości” beschaffen sie sich
    Erlebnisse, die sie in der realen Welt niemals erleben werden.

    Amerikanische Gelehrte (Wer denn sonst) haben folgendes Experiment durchgeführt:

    Ratten wurden ins Gehirn Elektroden eingepflanzt. Ein Ende der Elektroden
    wurden mit dem „Glückszentrum“ im Gehirn verbunden, das andere Ende mit einem
    Schalter, das die Ratten selbst mit der Pfote bedienen konnten. Seit dem waren
    die Ratten nur damit beschäftigt auf die Taste zu Hauen. (Vergleichbar zum
    Joystick oder Tastatur beim Menschen). Die Ratten waren grenzenlos Glücklich
    durch die Segensreiche Versuchanlage der amerikanischen Hirnforscher.

    Neben Mill. von Jugendlichen, vergeuden auch Mill. von Erwachsenen Ihre Zeit
    vorm Computer. Mit unbekannten alten Sessel - Furzern im Forum kann man sich
    besser Austauschen, als mit lebendigen Menschen im Alltag. Auch den
    Arbeitsstress kann man in Gesellschaft alter Sessel – Furzern schneller
    vergessen.

    Wir fassen noch einmal kurz zusammen: Das Internet ist das Opium für das Volk.

    Auf diese Weise wird das Volk ruhig gestellt, und das internationale
    Großkapital kann in Ruhe ihre Geschäfte machen.

    Mit vorzüglicher Hochachtung,

    Asiek


  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 11.10.06, 10:35
    iwona1959 napisała:
    istnieje, istnieje ... ;-)
    ~~~
    Asiek gibt bekannt:

    Iwona 1959 hat ein Leben außerhalb des Internets gefunden.

    Bravo Iwona! Die ganze Internetgemeinde des GW Forums freut sich über deinen Sieg!

    Weiter so!
  • Gość: Asiek IP: *.ipool.celox.de 30.09.06, 11:17
    iwona1959 napisała:
    > Dzieki Aronal i Elmex moge jeszcze bez strachu jesc kabanoski.
    ~~~
    Asiek antwortet:

    Über kabanosiki reden wir später.

    Mein allerliebstes Aurorachen,

    habe eben ein Angebot von "Newsweek Polska" erhalten. Soll dort die Leitung des Feuilletons übernehmen.

    Ich brauche nun dringend deinen Rat: Soll ich das Angebot annehmen oder doch besser die Beiträge für das Forum der GW schreiben?

    Warte dringend auf deine Antwort...

  • Gość: wie wahr wie WAHR IP: *.adsl.hansenet.de 01.10.06, 05:56
    Wie viele Forenmitglieder braucht man zum Wechseln einer Glühbirne?

    Einen, der die Glühbirne auswechselt und im Off-Topic postet, dass sie
    ausgewechselt wurde.

    14 die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und vorschlagen, wie man die Birne
    anders hätte wechseln können.

    7 die auf Gefahren beim Wechseln hinweisen

    3 die fragen, wozu der Threadstarter überhaupt eine Glühbirne braucht

    5 die der Regierung die Schuld daran geben, dass die Glühbirne durchgebrannt ist

    3 die finden, dass es die Opposition auch nicht besser gemacht hätte

    1 Irrer der behauptet den Typ gekannt zu haben der die Glühbirne erfunden hat

    8 die auf Tipp- und Grammatikfehler in den vorherigen Beiträgen hinweisen

    12 die den Grammatikfanatikern ihren Hass entgegenschleudern und sie als
    arrogante Wichtigtuer beschimpfen

    25 die die Rechtschreibfehler in den Hasspostings korrigieren

    6 die darüber diskutieren, ob es Glühbirne oder Leuchtkörper heißt.

    6 weitere die die vorherigen 6 als anal-fixiert beschimpfen.

    3 Alt-Forumsmitglieder die wissen, dass die Glühbirnendiskussion vor zwei Jahren
    schon mal stattgefunden hat, Leute zitieren, die keiner mehr kennt, und dem
    Urheber der Beitragsfolge vorwerfen, das ganze geklaut zu haben um zu ähnlichem
    Ruhm zu gelangen wie der Typ damals.

    32 die strengstens darauf hinweisen, dass die Glühbirnendiskussion nicht ins
    Off-Topic gehört und woanders hätte gepostet werden müssen.

    36 die sich über die beste Glühbirnenwechselmethode streiten, wo man die besten
    Glühbirnen kaufen kann, welche Glühbirnenmarke am besten mit der Methode
    funktioniert und welche Glühbirnen überhaupt nichts taugen

    12 die mit den angeblich untauglichen Glühbirnen prima zurechtkommen und den
    Vorpostern vorwerfen, sie seien Händler oder Hersteller, die im Forum
    Schleichwerbung betreiben.

    5 die den Fans der geschmähten Glühbirnenmarke vorwerfen, sie säßen den ganzen
    Tag im Dunkeln und hätten daher keine Ahnung von Glühbirnen

    3 die darauf hinweisen, dass sie Beleuchter sind und daher genau wüssten, wovon
    sie reden.

    4 die betonen, wer lesen könne sei klar im Vorteil

    2 die wie immer auf die Suchfunktion verweisen

    6 die sich über den schlechten Kundenservice in Baumärkten beschweren

    2 die behaupten, ihr Baumarktpersonal sei nett und in Amerika sei es auch nicht
    besser

    11 die darauf hinweisen, dass es ja auch Fachgeschäfte gibt und man nur das
    bekäme, wofür man auch bezahlt.

    4 die sich in einer Diskussion über die Hitzefestigkeit von Lampenschirmen
    verzetteln

    13 die darauf hinweisen, das sei nun wirklich OT und man möge doch bitte einen
    neuen Thread dafür aufmachen

    3 die diese Aufforderung völlig ignorieren

    19 die verschiedene Internetadressen posten, wo man geeignete Glühbirnen
    anschauen kann

    7 die darauf hinweisen, dass die URLs teilweise inkorrekt sind und die
    korrigierten Adressen posten

    3 die das gleiche schreiben wie ihre Vorposter, mit dem dazueditierten Satz "Oh,
    du warst schneller "

    2 die in wüste Beschimpfungen ausbrechen, weil sie das vorherige Posting als
    Angriff missverstanden haben

    22 die die längsten Postings komplett zitieren, mit dem Zusatz "Volle Zustimmung!"

    7 deren Postings nur aus obszönen Smileys bestehen

    9 die sich unter Trollnicks einloggen und über die Kommentare ihrer erklärten
    Lieblingsforumsfeinde hermachen um die Gunst der Stunde zu nutzen, sie zu
    diskreditieren.

    4 Freunde und Sympathisanten der angegriffenen Mitglieder, die die Trolle als
    feiges Pack bezeichnen das nicht den Mut hat, sich zu erkennen zu geben und
    Vermutungen darüber äußern, wer das jetzt geschrieben haben könnte.

    8 die innerhalb von 1 Stunde 50 Beiträge posten. Alle vertreten zwar die
    gleichen Meinungen, reden aber die ganze Zeit aneinander vorbei und antworten
    sehr klug, obwohl sie sich die ganze Zeit zu fragen scheinen, wie das Gesagte
    jetzt eigentlich gemeint ist.

    7 die nur durch die große Zahl der Postings auf die Diskussion aufmerksam
    geworden sind und von der Beitragsfolge gerade mal die letzten zwei Kommentare
    gelesen haben, um sich jetzt richtig ins Zeug zu legen, weil sie sich unbedingt
    an einer hitzigen Debatte beteiligen wollen.

    9 die den 7 Vorherigen erklären dass das alles entweder schon gesagt oder
    hinreichend widerlegt wurde

    einer, der ein überbreites Bild seiner Glühbirne einstellt, so dass man von nun
    an horizontal scrollen muss, um die Texte zu lesen

    3 die fragen, wie man denn Bilder einstellen kann

    5 die auf die FAQ hinweisen und darum bitten, beim Thema zu bleiben

    2 Newbies, die die Löschung Ihres Accounts verlangen, weil dies ein blödes Forum sei

    8 die die frustrierten Newbies umstimmen wollen

    2 die das Gebaren hier eines Kindergartens als würdig befinden weil hier
    überhaupt niemand Plan davon zu haben scheint, worum es denn eigentlich geht

    7 die beschließen, aus der Diskussion auszusteigen, da das "Niveau jetzt zu
    niedrig" sei

    3 die hämisch darauf hinweisen, dass den 7 das Niveau immer dann zu niedrig
    wird, wenn ihnen die Argumente ausgehen

    und 1 User, der den Thread nach 6 Monaten wieder ausgräbt, damit alles von vorne
    losgeht.......


  • ja.nusz 01.10.06, 08:42
    Wenn es um die Birne geht, rate ich dir die eigene untersuchen zu lassen, meine
    Diagnose allerdings ist aber jetzt schon eindeutig - diene Birne ist leer.
    --
    J.
  • Gość: Pippi IP: *.internetdsl.tpnet.pl 01.10.06, 09:03
    Da erklaerte Ja.nusz stolz:

    > ....... - diene Birne ist leer.

    Und wer schreibt es das, nun wer!

    MfG.
    Ihre Pippi.
  • ja.nusz 01.10.06, 09:15
    Gość portalu: Pippi napisał(a):

    > Da erklaerte Ja.nusz stolz:
    >
    > > ....... - diene Birne ist leer.
    >
    > Und wer schreibt es das, nun wer!
    >
    > MfG.
    > Ihre Pippi.

    Solidarität mit Schwachkopf, oder was?

    --
    J.
  • Gość: Asiek IP: 87.193.33.* 01.10.06, 09:16
    ja.nusz napisał:

    > Wenn es um die Birne geht, rate ich dir die eigene untersuchen zu lassen, meine
    >
    > Diagnose allerdings ist aber jetzt schon eindeutig - diene Birne ist leer.
    ~~~
    Asiek odpowiada:

    Allerliebster Januschek,

    deiner Aussage muss ich energisch widersprechen. Ich schließe mich bedingungslos der Aussage deines Vorredners an. Habe den ganzen Beitrag kopiert (3 A4 Seiten) und werde ihn bei Gelegenheit, in einem anderen Forum als mein eigenes Gedankengut verkaufen.

    Mein lieber Januschenk, du musst aber zugeben, dass seit dem ich hier in diesem Forum mitmische, das allgemeine Niveau sprunghaft gestiegen ist.

    An dem tadellosen Deutsch des Beitragsschreibers konnte man sofort erkennen, wer das war.

    Nur schade, dass er nicht unter seinem angestammten Künstlernamen geschrieben hat. Aber jetzt kenne ich zumindest seinen Server:

    Autor: Gość: wie wahr wie WAHR IP: *.adsl.hansenet.de
    Data: 01.10.06, 05:56

    Und weis, dass er an Schlaflosigkeit leidet.

    Weiter so! Wir dürfen keine Mühen scheuen, und Alles nur Mögliche unternehmen, um dieses hohe Niveau zu erhalten und auch noch steigern.

    Ich bin stolz auf unseres Forum und besonders stolz auf diesen unseren Thread.

    Mit vorzüglicher Hochachtung

    Asiek


  • ja.nusz 01.10.06, 09:22
    Rence mnie opadają, soviel Bullshit am Morgen habe ich noch nie erlebt --
    J.
  • Gość: Asiek IP: 87.193.33.* 01.10.06, 09:31
    ja.nusz napisał:

    > Rence mnie opadają, soviel Bullshit am Morgen habe ich noch nie erlebt --
    > J.
    ~~~
    Muss es nicht heissen: "Rence mi opadają" ???

    Was sagen die wahren Kenner der polnischen Sprache dazu?

    Die erste Version klingt so etwas nach kaschubischen Slang...


  • ja.nusz 01.10.06, 09:42
    Gość portalu: Asiek napisał(a):

    > ja.nusz napisał:
    >
    > > Rence mnie opadają, soviel Bullshit am Morgen habe ich noch nie erlebt --
    >
    > > J.

    Asiek nieuku, prawidłowo powinno być "ręce mi opadają" - opadły mi poraz kolejny

    --
    J.
  • Gość: Asiek IP: 87.193.33.* 01.10.06, 09:59
    ja.nusz napisał:
    > Asiek nieuku, prawidłowo powinno być "ręce mi opadają" - opadły mi poraz kolejny
    ~~~
    Seit dem ich hier in diesem Forum publiziere, hat sich sowohl mein Deutsch, als auch mein Polnisch sichtbar verbessert.

    „Kultura języka” ist für mich ein Begriff geworden.
  • ja.nusz 01.10.06, 10:04
    „Kultura języka” ist für mich ein Begriff geworden.
    Hoffentlich!!!

    Und immer dran denken Asiek: In Kürze liegt die Würze...

    --
    J.
  • Gość: Asiek IP: 87.193.33.* 01.10.06, 10:14
    ja.nusz napisał:
    > Und immer dran denken Asiek: In Kürze liegt die Würze...
    ~~~
    Ja, aber beim beim Kürzen nicht vergessen, dass die deutsche Sprache auf die Artikel angewiesen ist.

    Der Artikel ist der Träger des Kasuszeichens.

    Also nicht: In Kürze liegt die Würze...

    Sondern: In der Kürze liegt die Würze...

    Ist auch für den ganzen Rhythmus besser.
  • Gość: Pippi IP: *.internetdsl.tpnet.pl 01.10.06, 10:14
    ja.nusz napisał 01.10.06, 09:22:

    > Rence mnie opadają,

    ja.nusz napisał 01.10.06, 09:42 :

    > .. "ręce mi opadają"

    Das nennt man ja den Fortschritt. Gut, mach so weiter!
    Du bist wirklich sehr begabt, ich waere sogar fuer die hoehere Beamtenlaufbahn,
    fuer Dich.
    Gruesse Deine Mutti und Vati.
    MfG.
    Ihre Pippi.
  • Gość: Asiek IP: 87.193.33.* 01.10.06, 10:27
    Gość portalu: Pippi napisał(a):
    > Das nennt man ja den Fortschritt.
    ~~~
    Pippilei, du hast den Wert dieses Forums richtig erkannt.

    Zwischendurch eine gute Nachricht

    Liebe Iwonko, es ist mir eingefallen, wo ich mein Gebiss gelassen habe.

    Ich habe es meinem Zwillingsbruder, dem Jecki, geliehen, als er sein Gebiss verloren hatte.

    Er hat versprochen, mein Gebiss so schnell wie nur möglich zurückzugeben. Da kannst du mal sehen was solche Versprechen für einen Wert haben.

    Ich bin sehr enttäuscht und sehr traurig.


  • Gość: Asiek IP: 87.193.33.* 01.10.06, 10:36
    Gość portalu: Asiek napisał(a):
    > Ich bin sehr enttäuscht und sehr traurig.
    ~~~
    Ich kenne auch schon die Antwort meines Zwillingsbruders:
    "I znowu pie..sch"
    -
    J
  • Gość: Asiek IP: 87.193.33.* 01.10.06, 11:12
    Gość portalu: Asiek napisał(a):
    pie..sch
    ~~~
    stimmt nicht ganz.

    Die zwei Punkte in dem Wort stammen nicht von mir. Das ist eine Automatik des Programms. Ich gratuliere den Programmierern, dass auch Sie einen Beitrag gegen die Verhunzung der Sprache beigetragen haben.

    Solche Wörter

    ###
    są nawykiem słownym ludzi o niewielkiej kulturze języka.
    ###

    Ein großes Lob für die Programmierer dieses Forums!

    Mit vorzüglicher Hochachtung,

    Asiek


  • ja.nusz 01.10.06, 10:42
    Sie haben sich endlich gefunden. Pippi heirate bitte Asiek, geht bitte auf eine
    Hochzeitsresie und kommt nicht so schnell wieder zurück. Das Forum wird Euch
    dankbar sein.

    PS für Asiek:

    Mit dem Artikel ist es wirklich sehr scharfsinnig, trotzdem in diesem Fall
    völlig daneben.
    --
    J.
  • Gość: Asiek IP: 87.193.33.* 01.10.06, 10:57
    ja.nusz napisał:
    > Sie haben sich endlich gefunden. Pippi heirate bitte Asiek, geht bitte auf eine Hochzeitsresie und kommt nicht so schnell wieder zurück.
    ~~~

    Mein lieber Januschek,

    Pippilein und meine Person können eine Hochzeitsreise machen und trotzdem an diesem Forum teilnehmen. Das Internet ist weltumspannend. Die neuen Geräte, wie heißen die, Lääptop oder so ähnlich kann man doch auf die Hochzeitreise mitnehmen, oder nicht?

    Und die Berichte über unsere Hochzeitsnacht, das wäre doch ein echter Knüller, oder nicht?

    Viagratabletten und ein neues Gebiss habe ich schon bestellt.


  • Gość: jasiek IP: *.adsl.hansenet.de 01.10.06, 23:46
    @janusch
    Wer nichts zu sagen und außerdem noch seine Rhetorik nicht im Griff hat, der
    sollte es sich doppelt überlegen, auf den Antwort-Button zu drücken.
    Diesbezüglich würde gerne mit Dir GEISTIG duellieren, aber ich sehe Du bist
    UNBEWAFFNET !!!

    Den Thread betreffend

    Ich wollte nur mal meine persönliche Meinung loswerden ! Das ist der Grund
    meiner Präsens vor eurem Auge und nicht christliche Nächstenliebe oder
    falschverstandene Mitteilungsbedürftigkeit.

    Ironie Modus off
  • Gość: Asiek IP: 87.193.33.* 01.10.06, 12:10

    Gość: wie wahr wie WAHR

    hat geschrieben:

    ###
    8 die auf Tipp- und Grammatikfehler in den vorherigen Beiträgen hinweisen
    ###

    Asiek anwortet:

    Die „8“ ist hier der Hauptsatz und der folgende Ausdruck:

    „die auf Tipp- und Grammatikfehler in den vorherigen Beiträgen hinweisen“

    ist der Relativsatz. (Attributsatz)

    Hauptsatz und Relativsatz (Attributsatz) werden von einander durch ein Komma
    getrennt.

    Mit vorzüglicher Hochachtung,

    Asiek

    Ordnung muss sein!
  • Gość: AMEN IP: *.adsl.hansenet.de 05.10.06, 00:40
    Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 05.10.06, 11:10

    Gość portalu: AMEN (Nr.Servera:IP: *.adsl.hansenet.de) napisał(a):
    > Ein Kluger bemerkt alles...
    ~~~
    Asiek antwortet:

    „Przysłowia mądrością narodów“

    In diesem Sinne hat der User AMEN einen sehr schlauen Spruch der Welt offenbart:

    ###
    Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen
    ###


    Re: Ordnung muss sein!
    Autor: Gość: AMEN IP: *.adsl.hansenet.de
    Data: 05.10.06, 00:40

    Mein lieber AMEN, ich bin ein eifriger Sammler goldener Gedanken. Deinen exzellenten Spruch natürlich sofort kopiert und auch weitergeleitet. Bin so zu sagen ein Multiplikator deiner Sprüche.
    ~~~~
    Re: Ich brauche nun dringend deinen Rat!
    Autor: Gość: wie wahr wie WAHR IP: *.adsl.hansenet.de
    Data: 01.10.06, 05:56

    ~~~~
    Mein lieber „wie wahr wie WAHR“, wieso firmierst du dauert unter einem anderen Künstlernamen?

    Allerdings, ich glaube, wir beide benutzen beim denken die gleiche Wellenlänge....



  • Gość: Asiek IP: *.n.pppool.de 08.10.06, 12:05
    Gość portalu: wie wahr wie WAHR napisał(a):
    > Wie viele Forenmitglieder braucht man zum Wechseln einer Glühbirne?
    ~~~
    Also! In diesem Zusammenhang sollte man unbedingt erwähnen, dass Glühbirnen nicht mehr dem Zeitgeist entsprechen.

    Glühbirnen sind Energiefresser!

    In einer Zeit, wo die Energiekosten geradezu explodieren, der Hunger auf Energie Exponential steigt. (China und Indien) ist es geradezu ein Verbrechen, nicht darauf hinzuweisen, dass es auch Sparlampen gibt.

    Und die Form der Sparlampen immer vielseitiger wird, für jeden Geschmack etwas, und dass die Preise der Sparlampen immer preisgünstiger werden, sollte man auch erwähnen.

    Die Energie wird immer teurer! Schuld sind die Chinesen und die Inder. Jeder will dort ein Auto fahren und jeder will ein Kühlschrank haben.

    Sollte der Wunsch in Erfüllung gehen, haben wir die Gletscher in der Schweiz das letzte mal gesehen.

    Wer weis, wie viel „Özis“ da noch zu Tage kommen.

    Liebe Leute, kauft doch bitte Sparlampen.

    Ich danke Ihnen im voraus für eure Mühe.




Popularne wątki

Nie pamiętasz hasła

lub ?

 

Nie masz jeszcze konta? Zarejestruj się

Nakarm Pajacyka