Dodaj do ulubionych

HANS LUKASCHEK-Oberpräsident von Oberschlesien

IP: *.mcbone.net / *.pppool.de 20.06.02, 16:46
"Zur Glorie Preußens" gehörte der Volksschullehrer.
Trotz dürftiger Bezahlung war er Träger von Würde
und Autorität.Das Lehrerhaus bildete in sittlicher
und religiöser Beziehung ein Vorbild für die Gemeinde.
So lernte Hans Lukaschek es von Jugend auf durch gutes
elterliches Beispiel,Ehrfurcht vor Gott,Treue zur Kirche,
Nächstenliebe,Achtung vor dem Staat,Förderung des Gemeinwohls
und Pflichttreue zur Lebensgrundlage zu machen.
In der Abstimmungszeit von 1921 bis 1933 Oberpräsident von OBERSCHLESIEN,
betätigte sich im Widerstand gegen Hitler und wurde Vertriebenen-Minister
in der Adenauer-Regierung.
Obserwuj wątek
    • Gość: mesco Re: HANS LUKASCHEK-Oberpräsident von Oberschlesien IP: *.ub.uni-leipzig.de 20.06.02, 17:16
      eure preußische Glorie endete kläglich 1945.

      War Hitler etwa keine Autorität?


      Pisz po polsku bo tego gówna tzw, mniejszosc niemiecka nie rozumie.



      Gość portalu: Wehrwolf napisał(a):

      > "Zur Glorie Preußens" gehörte der Volksschullehrer.
      > Trotz dürftiger Bezahlung war er Träger von Würde
      > und Autorität.Das Lehrerhaus bildete in sittlicher
      > und religiöser Beziehung ein Vorbild für die Gemeinde.
      > So lernte Hans Lukaschek es von Jugend auf durch gutes
      > elterliches Beispiel,Ehrfurcht vor Gott,Treue zur Kirche,
      > Nächstenliebe,Achtung vor dem Staat,Förderung des Gemeinwohls
      > und Pflichttreue zur Lebensgrundlage zu machen.
      > In der Abstimmungszeit von 1921 bis 1933 Oberpräsident von OBERSCHLESIEN,
      > betätigte sich im Widerstand gegen Hitler und wurde Vertriebenen-Minister
      > in der Adenauer-Regierung.


      • Gość: walrus mesco-pasozyt IP: *.cymes.net / *.mitre.org 20.06.02, 18:44
        Gość portalu: mesco napisał(a):

        > eure preußische Glorie endete kläglich 1945.
        >
        > tu sie mylisz!!!
        zobacz ponizej
        Verordnung Nr. 46
        Auflösung der Provinzen des ehemaligen Landes Preußen in der
        Britischen Zone und Ihre Neubildung als selbständige Länder.
        Verkündet am 26. Oktober 1946
        Gl.-Nr.: 101-7
        Fundstelle: Amtsbl. Schl.-H. 1946 S. 113

        Änderungsdaten:

        keine




        Eingangsformel:

        Zur Durchführung der Neubildung von Ländern aus den in der Britischen Zone
        liegenden ehemaligen preußischen Gebieten wird hiermit folgendes verordnet:





        Artikel I

        Ohne die Möglichkeit einer späteren Neugliederung auszuschließen, werden die
        Provinzen des Landes Preußen oder Teile davon in der Britischen Zone (in der
        Verordnung die "Provinzen" genannt) - aufgeführt in Teil 1 des Anhangs zu dieser
        Verordnung - hiermit als solche aufgelöst und erhalten vorläufig die
        staatsrechtliche Stellung von Ländern. Sie führen in Zukunft die Namen, wie, sie
        in Teil II des genannten Anhangs aufgeführt sind.

        Artikel II

        Vom Tage des Inkrafttretens dieser Verordnung an führen die Oberpräsidenten der
        Provinzen die Amtsbezeichnung "Ministerpräsidenten".
        Sämtliche Beamten oder Angestellten der Provinzen bleiben vorläufig in ihren
        derzeitigen Ämtern oder Stellungen.

        Artikel III

        Gesetzliche Bestimmungen zur Durchführung von Änderungen auf dem Gebiete der
        Behörden- und Amtsbezeichnungen, der Verwaltung, der Finanzen und sonstiger Art,
        soweit sie aus Gründen der Erhebung der Provinzen zu Ländern notwendig oder
        wünschenswert sind, werden von der Militärregierung oder von den zuständigen
        deutschen Behörden mit Genehmigung der Militärregierung verkündet.

        Artikel IV

        Mit Ausnahme der Änderungen, die durch spätere von der Militärregierung oder mit
        deren Genehmigung gemäß Artikel III oder in anderer Weise verkündete Gesetze
        bestimmt werden, soll die Erhebung der Provinzen zu Ländern nicht berühren:
        die Vollmachten, Pflichten, Rechte oder Verantwortlichkeiten der Regierungs-,
        Verwaltungs- oder anderer Behörden oder der Beamten oder Angestellten, die bei
        einer Behörde tätig sind; oder
        die Gültigkeit von Gesetzen, Verordnungen, Vorschriften, Anordnungen oder anderen
        Bestimmungen, die in den Provinzen am Tage des Inkrafttretens dieser Verordnung
        in Kraft sind und nicht im Gegensatz zu den Bestimmungen dieser Verordnung stehen.

        Artikel V

        Diese Verordnung ist mit Wirkung vom 23. August 1946 in Kraft getreten.



        Anlage:

        Anhang.

        Teil I

        Provinz Schleswig-Holstein.
        Provinz Hannover.
        Provinz Westfalen.
        Die Regierungsbezirke von Aachen, Düsseldorf und Köln in der Rheinprovinz.
        Teil II

        Land Schleswig-Holstein.
        Land Hannover.
        Land Nordrhein/Westfalen, bestehend aus den unter Nr. 3 und 4 Teil I aufgeführte
        Gebieten.



Popularne wątki

Nie pamiętasz hasła

lub ?

 

Nie masz jeszcze konta? Zarejestruj się

Nakarm Pajacyka